Family Tree Setzling - Band I

07.06.2022

🌳 Family Tree Setzling - Band I 🌳

ℑ𝔫𝔣𝔬𝔯𝔪𝔞𝔱𝔦𝔬𝔫 𝔷𝔲𝔪 𝔅𝔲𝔠𝔥


Verlag: Splitter Verlag

Autor/Autorin: Jeff Lemire

Zeichner/Zeichnerin: Phil Hester, Eric Gapstur, Ryan Cody

Erscheinungsdatum: 26. Mai 2021

Buchlänge: 96 Seiten

Genre: Keine Angabe über den Verlag

Format: E-Book, Hardcover

Preise:

E-Book: 9,99 Euro

Hardcover: 19,80 Euro 

🌳 Family Tree Setzling - Band I 🌳

𝔎𝔩𝔞𝔭𝔭𝔢𝔫𝔱𝔢𝔵𝔱


 Wie weit würdest du gehen, um deine Familie zu retten? Als eine seltsame Krankheit beginnt, ihre Tochter in einen Baum zu verwandeln, ist Loretta gezwungen, eine Reise quer durch die USA anzutreten, um eine Heilung zu finden. Unterstützt von ihrem pubertierenden Sohn und ihrem - möglicherweise verrückten - Schwiegervater sieht sie sich auf allen Seiten von Feinden umgeben, während sie einer vagen Hoffnung hinterherjagt. Doch im Hintergrund sind Kräfte am Werk, von denen keiner der vier etwas ahnt.

🌳 Family Tree Setzling - Band I 🌳

ℜ𝔢𝔷𝔢𝔫𝔰𝔦𝔬𝔫


- Unbezahlte Werbung - 

Produkt wurde von mir selbst gekauft. 

Eine lange Zeit herrschte Funkstille auf meinem Autoren - Feed auf Instagram, aber auch sämtliche andere Plattformen litten bisher darunter. Privat hat sich bei mir eine Menge getan, doch jetzt möchte ich wieder regelmäßig für euch hier sein, euch meine Meinung übermitteln und gemeinsam mit euch grandiose Bücher finden, die es wert sind gesehen und gelesen zu werden. 

Mein erstes Werk nach der langen Zeit der Stille ist Family Tree Setzling Band I aus dem Splitter Verlag. Ein Comic und eine Geschichte die auf skurrile Art und Weise wirklich nah geht. Denn wer den Ausschnitt des Klappentextes oben gesehen hat, der wird sehr wohl nachvollziehen können, was ich damit meine. Abgedrehte Plot Idee und eine wirklich coole und einzigartige Umsetzung, dass kann ich euch bereits jetzt versprechen. 

________________

  𝔓𝔯𝔬

Family Tree spielt in den Neunzigerjahren. 

Ohne langes Geschwafel werden wir sofort in das Geschehen geschmissen. Unsere Story beginnt in einem alten und eher muffig wirkenden Supermarkt. In diesem arbeitet eine unserer Protagonisten. 

Die überforderte Mutter Loretta. 

Sie wirkt unmotiviert und eher wenig bei der Sache. Kunden sind mit ihrer Arbeit an der Kasse unzufrieden und lassen sie dies auch wissen. Doch man merkt sofort das im Kopf der Mutter andere Probleme umherschwirren. Sie hat Sorgen und Kummer.

Sorgen die eine alleinerziehende Mutter mit sich herumträgt. Denn sie muss sich selbst und ihre zwei Kinder um die Runden bringen. Zudem kommt, dass ihr Sohn momentan mitten in der Pubertät steckt. Regelmäßig muss sie ihn beim Direktor der Schule abholen und auch heute war wieder einer dieser Tage. 

Gemeinsam mit der Protagonistin kommen in uns Mitleid, Fürsorge und das Gefühl auf, ihr unbedingt helfen zu wollen. Atmosphärisch und zwischenmenschlich wurden all diese Dinge bildlich wie auch schriftlich sehr gut umgesetzt. 

Nach ihrem Dienst im Supermarkt holt Loretta ihre kleine Tochter von der Schule ab, bevor sie sich auf den Weg zum Direktor der Schule ihres Sohnes macht. 

Im Auto bemerkt sie nun, dass irgendetwas mit ihrer Tochter nicht in Ordnung ist. Diese klagt über ein starkes Jucken am Arm und scheint es kaum auszuhalten. Genau an diesem Wendepunkt beginnt das eigentliche Geschehen der dramatischen und abgedrehten Geschichte. Denn was vorab wie ein außergewöhnlicher Ausschlag erscheint, wird zu einer Situation die völlig außer Kontrolle gerät. Nichts und niemand scheint der kleinen zertrümmerten Familie helfen zu können. 

Bis plötzlich die Hoffnung durch eine Person erweckt wird, die Loretta komplett aus ihrem Leben verbannt hatte und das aus gutem Grund. Doch für das Leben ihrer Tochter springt sie über ihren eigenen Schatten und hofft auf ein positives Ende. Doch die Aussicht ist dunkel und trüb und aus der miserablen Lage erstreckt sich ein gesamtes, grausiges und völlig skurriles Familiengeheimnis. 

Charaktere sind hier im einzelnen sehr individuell und wirklich gelungen ausgearbeitet. Es gibt einzelne Handlungsstränge die jeweilige Geschichten zwischen den einzelnen Personen erzählen. 

Somit ist uns eine wirklich tolle Vielfalt an Emotionen, Verläufen und Handlungen geboten. Teilweise fallen einzelne Dialoge die einem wirklich nah gehen und einen zum nachdenken anregen. Für ein Comic dieser Form sehr komplex und ziemlich zu empfehlen. 

Da es im wesentlichen gleich zur Sache ging, hatte ich auch von Beginn an eine Menge Spaß beim lesen und habe Band I in eins durchgelesen. 

Setzling ist Band I von III aus der bevorstehende Reihe. 

Alle Teile sind mit wunderbaren Covern versehen. Besonders Band II sieht in meinen Augen super spektakulär und besonders aus. Hierbei hat man sich große Mühe gegeben. 

Demnach findet Band I sein Ende inmitten einer epischen Szenerie und möchte uns dazu anleiten auch die weiteren Teile zu kaufen. Ich werde dies ganz sicher tun und freue mich schon sehr darauf. Auch wenn offene Enden immer wieder eine gemeine Sache sind. 


Negative Aspekte gibt es bisher bei mir nicht.

In der Einstellung der Kindle Version sollte man in Sachen Comics lediglich auf die richtige Einstellung der Größe achten. Einige Male hatte ich nämlich wirklich Probleme damit die kleinen Schriften innerhalb der Sprechblasen überhaupt entziffern zu können. 


Da es sich bei diesem Werk um ein Comic handelt, möchte ich noch einmal kurz auf die grandiose Gestaltung eingehen.

Dieses Comic wird komplett in schwarz/weiß gehalten und beinhaltet keine farblichen Aspekte.

Teilweise kann dies im Überblick der einzelnen Bildchen ein wenig schwierig werden und ist nicht immer ganz so überschaubar. Zumindest ergeht es mir so, dass ich farblich gehaltene Comics etwas lieber habe, aber dies basiert auf reiner Geschmackssache und wird keinerlei Punktabzug mit sich bringen. 

Die Zeichnungen sind absolut passend und den Situationen bedingt sehr atmosphärisch.

Teilweise gibt es sogar "für mich" völlig neu angesetzte Bildgebungen in Sachen Aufmachung und Unterteilung. Das hat mir besonders gut gefallen und spricht für die gekonnte Kreativität der jeweiligen Künstler/Zeichner. 

Einen Blick in das ganze Geschehen zu werfen lohnt sich also wie ihr anhand meiner Rezension sehen könnt. 

Am Ende möchte ich für Band I Setzling gerne 4/5 Fledermäuse hierlassen. 

Nicht weil es wirkliche Kritikpunkte gab, aber Band I ist lediglich ein Auftakt der ganzen Geschichte und ich möchte auf jeden Fall Luft für all das lassen, was da diesbezüglich noch kommen mag. 

Inhaltlich hält sich die Tiefe der Geschichte natürlich noch etwas zurück, aber genau diesen Punkt berücksichtige ich um den Verlauf fair bewerten zu können. 

Ich hatte große Freude an diesem Buch und empfehle es euch hiermit unbedingt. 

- Für weitere persönliche Fragen und Ansichten zum Werk, meldet euch gerne via Instagram bei mir. - 

- Um zu dem vorgestellten Artikel zu gelangen, einfach auf das Buchcover klicken. -



@Lumiel H. Nox
Unterstützt von Webnode
Erstellen Sie Ihre Webseite gratis!